67346 Speyer, bademaxx

kostenfreie Parkplätze direkt vor der Tür

10 bis 22 Uhr am Samstag

Tagespreis am Samstag 15 € - ist günstig.

Damen und Herren ziehen sich gemeinsam an und aus; die Schlüsseltechnik ist einfach. Die Umkleidekabinen sind ausreichend groß. Der Weg von den Umkleidekabinen zur Sauna erfolgt über das Schwimmbad. Leider sind beim Verlassen der mittleren Durchgangstür bzw. der Duschen keinerlei Hinweise, in welche Richtung man den Saunabereich findet. Wir irrten erst einmal umher. Der Saunabereich befindet sich zur rechten Hand beim Verlassen der Duschen auf Höhe des Bistros und dort auf der linken Seite.

Innen: finnische Sauna 100°, Dampfbad, 50°-Sauna, Panorama-Sauna (über den Lift oder die Außentreppe erreichbar)

Außen: finnische Sauna


Alle Saunen sind neuwertig und sehr großzügig angelegt. Dafür ein großes Lob.

Die Dampfsauna verspricht, was sie hält. Schade I. leider nur 2 Wasserschläuche, die viel zu kurz sind. Schade II.,  dass keine Becher mit Salz bereitgestellt wurden.

 

In der finnischen 100°-Sauna hätten wir uns einen milden Dauerduft gewünscht. Derzeit riecht es dort nicht immer optimal. Lobenswert: Vor dieser Sauna hängt ein Schild, dass es sich um eine ruhige Sauna handelt.

 

Die Panorama-Sauna ist das Highlight der gesamten Anlage. Der Blick auf den Rhein und die vorbeifahrenden Schiffe ist phänomenal und sucht seinesgleichen.

Über die Aufgüsse informiert ein Kundenstopper in unmittelbarer Nähe des Bistros. Die Aufgüsse finden abwechselnd in der Panorama-Sauna oder der außen Sauna statt. Welcher dort dann zelebriert wird, ist an der Tür der jeweiligen Sauna ablesbar. Mit großer Freude haben wir festgestellt, dass nicht nur die Düfte alles andere als langweilig waren. Es wurde auch harmonisch gemischt. Wir haben Aufgüsse von verschiedenen Personen kennen gelernt, die allesamt gute bis sehr gute Aufgüsse ablieferten. Allen gemein ist, dass sich niemand zu Beginn des Aufgusses mit dem Vornamen vorgestellt hat. Das ist schade.

 

Was in vielen anderen Anlagen oft nicht der Fall ist, ist hier eine Selbstverständlichkeit:

  • kräftiges Durchlüften zu Beginn des Aufgusses
  • auf Ruhe hinweisen während des Aufgusses
  • nach dem 2. Aufguss nach dem Befinden fragen
  • die Gäste nach dem letzten Aufguss betreuen und schauen, ob es ihnen gut geht (dabei auch nach den Nachschwitzern schauen)

 

Gelobt werden muss, dass in den Stoßzeiten nicht nur stündlich Aufgüsse angeboten werden, sondern halbstündlich. Ein absolutes Zeichen von Professionalität.

 

Auch hier wird nach dem Aufguss noch geklatscht. Offensichtlich hat sich bei den Gästen noch nicht herumgesprochen, dass dies nicht nur unhygienisch (Herumspritzen der Körpersäfte) sondern auch unschön für das Holz (Flecken, die ewig bleiben) ist. Es ist an der Zeit, dass die Aufgießer den Mut haben und darüber aufklären, dass auf das mit Handtuch bedeckte Holz geklopft wird, wenn es gefallen hat.

Im Innenbereich in unmittelbarer Nähe der Biosauna und der Dampfsauna stehen dem Gast nicht nur tolle Duschen, sondern auch ein Tauchbecken zur Verfügung. Im Außenbereich kann sich der Gast an tollen Duschen und einem Naturteich ergötzen – besser geht es nicht! Im Nahbereich der Panorama-Sauna sind die Duschen allerdings überhaupt nicht optimal eingestellt. Dort plätschert es nur. Dafür kann sich der Gast an einem Eisspender erfreuen. Das ist in der Preiskategorie dieser Anlage nicht selbstverständlich.

Wir haben uns vorzugsweise im hinteren Ruheraum nach dem Lift und dem Massagebereich aufgehalten. Abgesehen von den Schnarchern war es dort angenehm ruhig. Allerdings sind hier die Lichtverhältnisse nicht optimal. Wer lesen möchte, sollte sich entsprechend ausrüsten, in der hinteren Reihe platzieren (um vom Licht auf dem Gang zu profitieren) oder sich im Umfeld der Dampfsauna aufhalten. Auch im Zwischenraum zwischen Bistrobereich und Lift lässt es sich gut aushalten.

 

Zu unserem Erstaunen haben sich alle Gäste auch in den öffentlichen Bereichen vergleichsweise ruhig verhalten. Aber auch in diesem Zwischenraum, der besonders zum Lesen einlädt, sind keine optimalen Lichtverhältnisse gegeben. Ein besonderes Highlight ist natürlich der Kamin, in dessen Bereich die Plätze stets ausgebucht waren. Hier lässt es sich gut aushalten.

Der Bistrobereich ist angenehm weitläufig, so dass sich wie bei verschiedenen anderen Anlagen keine Enge bildet. Da wir einen Obsttag eingelegt haben, konnten wir die Gastronomie an diesem Tag nicht beurteilen.

Aufgrund der Witterung bei unserem Besuch am 23.03.2013 haben wir uns Innen aufgehalten. Aber auch zu dieser Jahreszeit vermittelt der Außenbereich einen angenehmen Eindruck. Der naturgeprägte Badeteich stellt das Zentrum der Außenanlage dar. Hochwertig anmutende Gartenmöbel auf der Terrasse sprechen den Gast an. Es bleibt abzuwarten, wie verschattet der rechte Bereich der Außenanlage im Sommer sein wird. Dort stehen viele Bäume.

 

Aufgrund der Lage leidet die Anlage natürlich unter den Geräuschemissionen der Umwelt. Vom hinteren Ruheraum konnten wir optisch wie auch akustisch die Rangierarbeiten auf dem nahen Gleis verfolgen. Auch die Autos auf der Autobahn waren zu sehen. Hier bleibt es einem Außenaufenthalt vorbehalten, das Ausmaß der Geräuschemissionen für sich selbst zu beurteilen.

Im Sitzbereich des Bistros in der Nähe des Kamins liegen zahlreiche Zeitschriften aus. Auch das ist in der Preiskategorie dieser Anlage nicht selbstverständlich. Auf der Herrentoilette verwundert, dass dort kein Urinal ist. Wie so häufig in öffentlichen Anlagen wird daher im Stehen uriniert. Die Spuren sind unübersehbar. Da kann die gute Fee noch so häufig putzen. Nach dem nächsten Steher ist schon wieder alles besprenkelt. Der aufmerksame Gast fragt sich daher, warum unbedingt 2 Sitztoiletten vorhanden sein müssen und nicht an ein Urinal gedacht wurde. Besonders großzügig wurde der Aufbewahrungsbereich für die Taschen gestaltet. Sehr lobenswert.

Die insgesamt sehr schöne Anlage ist eine Empfehlung wert. Ausstattung und personelle Leistung sind optimal. Zudem ist der Preis sehr günstig.

 

Unsere Bewertung:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Seitwert