29614 Soltau, Soltau-Therme

ausreichend kostenfreie Parkplätze; auf dem Weg zur Therme müssen leider einige Treppen überwunden werden

am Sonntag von 10 bis 22 Uhr

13,50 € je Person (über den Saunaführer ist ein Nachlass möglich (wird an der Kasse zum Kauf angeboten) - sehr günstig

Ausreichend große Schränke, vereinzelte Kabinen, der Schlüssel ist leider etwas in die Tage kommen. Während der Sauna heizt sich der Schlüssel doch enorm auf.

innen: Salzkristallsauna (85°), Kräutersauna (95°), Dampfsauna, Panorama-Birken-Sauna (75°)

außen: Heidesauna, Kelosauna, Erdsauna


Die Dampfsauna war bei unserem Besuch kalt – sehr schade. Sehr vorbildlich: Rechts am Eingang zu jeder Sauna hängt ein Schild, das über die Sauna aufklärt und darauf hinweist, ob die Sauna eine Stille Sauna ist oder eine so genannte Schnackersauna (schnacken = Unwichtiges zum Besten geben).

 

Optisch besonders reizvoll sind die Salzkristallsauna und die Panorama-Birken-Sauna.

Eine feste Regel, nach der zum Beispiel zu jeder vollen Stunde ein Aufguss stattfindet, existiert nicht. Der Besucher verschafft sich am besten einen Überblick an der Tafel, die im zentralen Bereich aufgestellt ist. Mit hoher Wahrscheinlichkeit findet immer 10 min vor der vollen Stunde und zur vollen Stunde ein Aufguss statt. Unverständlich ist, warum zwischen 18 und 19:30 Uhr keine Aufgüsse stattfinden. Insbesondere der Feierabendbesucher oder derjenige, der sich überlegt den Tag zu beenden, wird angesichts dieser großen Pause doch eher enttäuscht sein.

 

Die Aufgüsse finden an verschiedenen Orten statt. Jeder Aufgießer hat eigene Vorstellungen, wie aufzugießen ist. Während bei unserem Besuch Thomas in der Salzkristallsauna nur zweimal aufgoss und dann mit einem halben Eimer wieder verschwand, goss der Aufgießer Wolfgang dreimal auf, verschwand aber ebenfalls mit einem nicht geleerten Eimer wieder. Vorgestellt hat sich keiner der Aufgießer. Die Namen wurden uns nur aus den Gesprächen bekannt.

 

Wie oben ausgeführt, unterscheidet der Betreiber bei den verschiedenen Saunen, ob es sich um eine stille Sauna oder eine so genannte Schnacker-Sauna handelt. Enttäuschend war die Feststellung, dass die so aufgestellten Regeln überhaupt nicht eingehalten werden.

 

So trug es sich am Ostermontag 2012 um 16:50 Uhr zu, dass ca. 10 min vor Beginn des Aufgusses in der Salzkristallsauna eine Stimmung wie am Stammtisch herrschte. Die Salzkristallsauna ist aber als stille Sauna von außen deutlich erkennbar ausgewiesen. Zur Aufgusszeit änderte sich das Verhalten der Gäste nicht. Sie schwatzen munter laut weiter. Aufgießer Wolfgang sah sich überhaupt nicht veranlasst hier einzuschreiten.

 

1 h später haben wir ihn angesprochen über diesen Widerspruch zwischen seinem Verhalten und der außen angebrachten Beschilderung. Wörtlich durften wir vernehmen: "Das ist doch nicht schlimm!" Und auch im sich anschließenden Aufguss sah sich Wolfgang nicht veranlasst einheimische Störenfriede um Ruhe zu bitten. Über eine solche Auskunft kann man einfach nur entsetzt sein. Hier zeigt sich deutlich, dass das Personal nicht hinreichend geschult oder gar inkompetent ist. Entweder werden diese Regeln eingehalten oder auf die Beschilderung kann gänzlich verzichtet werden.

 

Die normalen Aufgüsse verlaufen relativ unspektakulär. Zu empfehlen sind die Aufgüsse Grapefruit und Banja. Hier wird nicht nur Eis und Salz herumgereicht. Nach 2 Aufgüssen erfolgt eine Abkühlungspause, während der den Gästen Obst gereicht wird. Wohl aus hygienischen Gründen darf man nicht selber zugreifen. Sehr vorbildlich. Ist die ohnehin üppig gefüllte Platte geleert, wird sofort eine weitere geholt. Besser geht es nicht.

 

Absolut überdenkenswert ist dieser Sauna-Aufgussplan hinsichtlich der Mitarbeiterfreundlichkeit. Es kann nicht sein, dass ein Aufguss 10 min vor der vollen Stunde stattfindet, der Aufguss 6-8 min dauert und zur vollen Stunde dann sofort das gleiche Programm noch einmal vom selben Mitarbeiter vollzogen werden muss. Wer solche Pläne aufstellt, vergisst, dass auch das Durchführen eines Aufgusses eine hohe gesundheitliche Belastung für den Durchführenden ist. Die kurzen Brücken mit nur 1 bis 2 min Pause dazwischen sind schon menschenverachtend.

Innen als auch außen großzügig gegeben. Innen befindet sich ein Tauchbecken. Außen ein angewärmter Pool zum Schwimmen, aber auch ein gekühlter Pool zum Abtauchen. Überdies steht ein schöner Whirlpool innen zur Verfügung. Obligatorisch sind natürlich die üblichen Fußbecken.

Im Innenbereich befinden sich 2 ausgeschriebene Ruheräume. Wir hatten uns für den Ruheraum entschieden, der sich in der Nähe des Massagebereiches befindet. Uns fiel dabei auf, dass Lärm vom Laufbereich nahezu ungefiltert an unser Ohr drang. Die Glastür hält eben doch nicht die Geräusche im erforderlichen Maße fern.

 

Unweit der Fußbecken befindet sich eine schöne Treppe, die in den oberen Bereich der Anlage führt. Hier sind zahlreiche Möglichkeiten zum Ausruhen gegeben. Sogar ein Kinderbettchen haben wir entdecken können. Das ist vorbildlich. Ebenso die vereinzelt aufgestellten Paravents. Wer sich hier aufhält, muss allerdings in Kauf nehmen, dass die üblichen Geräusche vom Nassbereich nahezu ungefiltert nach oben dringen.

Für das 0,5 Alster haben wir 3 € bezahlt. Günstig war ein 200 g Rindersteak mit Folienkartoffel und Beilagen für 12,50 € und ein Schollenfilet mit Kartoffeln und Beilagen für 8,50 €. Alles hat sehr lecker geschmeckt. Leider fehlen auf der Speisekarte Angebote für den kleinen Hunger. Das preiswerteste Gericht kostete 6 €. Pommes Frites und eine Currywurst. Die Salate begannen bei 8 €. Auch ein kleiner Salat sollte für ein kleineres Entgelt möglich sein.

Die überschaubare Anlage ist gepflegt und hinterlässt einen guten Eindruck. Unschön ist, dass der Bereich für die Raucher nahe dem Ausgang platziert wurde und sich die Raucher bei schlechter Witterung dort aufhalten, wo auch Nichtraucher Unterschlupf suchen wollen. Hier stellt sich die Frage, warum für die Raucher nicht eine separate Ecke angelegt wurde, von der sie auch die Nichtraucher mit Qualm und Gestank nicht belästigen.

 

Der Kamin-Pavillon lädt zum Schlafen ein. Ob sich die jüngst im Außenbereich erbaute Sauna auf Rädern tatsächlich durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Sie kann nur gegen ein gesondertes Entgelt gemietet werden.

Wie leider auch anderswo zu beobachten sind einheimische Besucher nicht immer Vorbild, wenn es um Ruhe geht. Nahezu auf Heimrecht pochend benehmen Sie sich als wenn es die eigene Sauna wäre. In dieser Anlage geht die Dreistigkeit sogar soweit, dass lauthals über die Touristen hergezogen wurde, die in den letzten Tagen sich vorbildlich zurückhaltend in der Sauna benahmen. Derartige Äußerungen befremden in einem Kurort, der auch von Kurgästen lebt.

Zu einem außerordentlich günstigen Eintrittspreis erhält der Gast die Möglichkeit eine insgesamt sehr hochwertig ausgestattete Anlage zu besuchen. Schwachstelle ist hier – wie leider auch anderswo – das Personal. Hier muss noch deutlich nachgearbeitet werden. Dennoch kann die Anlage empfohlen werden.

 

Unsere Bewertung:

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Dierk (Sonntag, 18 Oktober 2015 10:33)

    Ich kann die Bewertung nicht ganz nachvollziehen. Als Stammgast der dort seit über 20 Jahren verkehrt hat man viele "Zufallsgäste" kommen und gehen sehen. Der Aufgussplan ist eigentlich einfach, hängt auch groß aus. Im Prinzip zur halben und zur vollen Stunde. Ab 20 Uhr nur noch zur vollen Stunde. Auch kann ich die Beurteilung über das Personal nicht nachvollziehen, da diese sich im Prinzip immer alle vorstellen und auch sagen was sie als Aufguss dabei haben. Das sich jemand ggf. um 21. Uhr nicht noch mal mit Namen vorstellt ist verständlich, wenn er die Gäste alle bereits mehrfach am Tag begrüßt hat. Die verschiedenen Aufgüsse unterscheiden sich natürlich in der jeweiligen Länge. Der Punkt "Sonstiges" beschreibt für mich klar die Grundeinstellung des Beurteilenden. Der Betrieb lebt von den vielen Stammgästen. Die kommen auch im Sommer und nicht der durchreisende "Touri" Und in der Tat, es gibt da viele Stammgäste die sich seit Jahren kennen, zum lachen nicht in den Keller gehen und sich sogar unterhalten können :-)

  • #2

    Peter (Montag, 09 Januar 2017 10:58)

    Der Saunabereich ist soweit sehr schön, leider reicht manchmal der Platz nicht aus, wenn beispielsweise gerade Mitternachtssauna ist.
    Die Sole ist auch schön geworden, leider ist hier ein großer Mangel, denn die angegebene Temperatur (Webseite) im Außenbecken von 35 Grad C ist auf 32 Grad C abgesenkt. Bei einer Verteuerung des Eintritts und der vorgenommenen Sanierungsmaßnahmen ein nicht haltbarer Zustand. Es gibt dahingehend auch keinen günstigeren Eintritt!!! Hier hat man nun das Freibad eingespart und grundsaniert, trotzdem ist man nicht in der Lage die Temperatur auf 35 Grad zu bekommen. Die Frage die sich stellt, "warum wurde saniert?".
    Die Lounge ist richtig gut geworden, der Boden dazu ist nicht rutschig und alles ist sehr dort in einem schönen Ambiente.
    Das Hallenbad ist von der Größe her gleichgeblieben, aber zum Schwimmen ausreichend.
    Also, hier gibt es einige Verbesserungen, aber sonst ist die Therme sehr schön.

  • #3

    Katrin (Sonntag, 20 August 2017 23:32)

    Erstmal vorangestellt, die Sauna ist sehr gepflegt und die Aufgüsse sind gut gemacht. Vor allem der Banja Aufguss ist toll.
    Es hakt leider tatsächlich daran, dass während der meisten Aufgüsse das Reden erlaubt ist. Das führt dazu, dass sich einige Zeitgenossen bemüßigt fühlen den Raum mit Worten zu füllen ohne etwas auszudrücken. Auf gut deutsch, Mist zu erzählen. Dann gibt es leider noch die vor allem älteren und übergewichtigen Herren, die ständig Sprüche unter der Gürtellinie machen. Das ist geht schon in Richtung wiederlich.
    Dies ruiniert leider die Aufgüsse und die Stimmung in dieser sonst sehr schönen Sauna.
    Schade, manchmal ist Schweigen eben doch Gold!!!

  • #4

    Uwe (Samstag, 29 Dezember 2018 12:41)

    Wir waren mit 5 Männern in die Therme gefahren und mussten feststellen, dass wir nur die Hälfte der Aufgüsse wahrnehmen konnten, der Rest fand nur in der Damensauna statt. Die wenigen Aufgüsse waren aber sehr gut! Schade, dass Donnerstag war!
    Beim Betreten der Dampfsauna konnte ich kaum etwas sehen, er löste sich aber innerhalb weniger Minuten auf!?
    Die meisten Saunen sind als Schweigesauna vorgesehen, was uns wenig gefiel. Dafür war der Ruhebereich recht laut!
    Das Essen in der Bar hat uns sehr gefallen!