63128 Dietzenbach, Garden Eden

Kostenfreie Parkplätze direkt vor dem Eingang und an der Straße

10 bis 22 Uhr am Samstag (September bis Juni)

Tageskarte am Samstag 23 € – ok.

Männer und Frau kleiden sich getrennt aus und an, Kabinen gibt’s nicht, Platz reicht

Innen: Innensauna, Rosentrockensauna, Amethyst-Dampfbad und Kräutersauna

Außen: Maa-Sauna (Blockhaus), Lapplandsauna (Blockhaus), Steinsauna

Die Aufgüsse (immer zur halben Stunde) in der Steinsauna haben eher Wellnesscharakter. Angenehm auszuhalten und nicht zu heiß. In der Lapplandsauna ging es bei unserem Sauna-Test dann schon deftiger zu – immer zur vollen Stunde. Nach dem zweiten Aufguss geht stets der große Eimer mit Eis herum. Bei fruchtigen Aufgüssen war bei unserem Sauna-Test auch eine großzügig bereitete Obstplatte dabei. Besonders gut: die Aufgüsse werden in angenehmer Lautstärke kurz vorher angesagt.

Innen und außen ausreichend und von bester Qualität. Zum Abkühlen besonders zu empfehlen ist der große Pool im Außenbereich.

Gelegenheit zum Ausruhen bietet sich dem Gast an verschiedenen Stellen. Im Erdgeschoss ist es besonders hell. Im Obergeschoss ist es eher gemütlich. Dennoch ist auch hierfür Beleuchtung gesorgt. Die absolute Ruhe findet der Gast allerdings nur im Erdgeschoss. Dort wartet ein spezieller Ruheraum mit Wasserbetten auf den Ruhe suchenden Gast.

 

In allen anderen Bereichen ist aufgrund der Offenheit der Anlage schon mit dem einen oder anderen Geräusch zu rechnen. Gerade im Obergeschoss herrscht besondere Gemütlichkeit. Vorhängen und Paravents sei Dank.

Da wir einen Obsttag eingelegt haben, können wir die Gastronomie leider nicht in Gänze beurteilen. Zumindest die Kugel Eis in der Waffel fanden wir bei unserem Sauna-Test absolut überteuert. 1 x 1 Kugel und 1 x 2 Kugeln – jeweils in der Waffel – kosteten insgesamt 4,60 €, also 1,50 €/Kugel. Besonders dreist ist, dass der Preis für das Eis noch nicht einmal angeschlagen ist. Der Gast vertraut auf faire Preise und erfährt beim Verlassen der Anlage von der dreisten Masche. Im Palmengarten in Frankfurt kostet eine Kugel Eis nur 1 €.

Die überschaubare Anlage ist in einem gepflegten Zustand. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich auch zurück zu ziehen und die Liege nicht mitten auf dem Präsentierteller aufzustellen.

Die Betreiber geben sich wirklich die beste Mühe. Sogar ein Fitnessraum und ein Fernsehraum werden für die Gäste bereitgehalten. Leider auch nicht mehr üblich ist, dass Zeitschriften ausliegen – hier sehr vorbildlich. Besonders raffiniert: beheizte Handtuchtrockner. Leider fehlen überall Uhren. Dennoch eine schöne Anlage.

 

Unsere Bewertung:

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Monika Dauner (Freitag, 03 Januar 2014 19:15)

    Ich war schon einige Male im Garten Eden und ich teile grundsätzlich die gute Bewertung. Was aber in einer Sauna meiner Meinung überhaupt nicht geht, ist die Akzeptanz von internetfähigen Geräten mit Fotofunktionen auf dem Saunagelände. Die Benutzung solcher Geräte ist durch die Gäste im Garten Eden weit verbreitet und das Personal ist nicht willig, freundliche Hinweise in dieser Richtung nachzugehen. Ich finde, dass das gehörig die gute Atmosphäre stört.

  • #2

    Christine Marquardt (Montag, 24 Februar 2014 17:56)

    Ich bin öfter im Garten Eden und finde die Sauna sehr schön und sehr angenehm zum entspannen. Das Restaurant finde ich zum teil etwa zu teuer. Das man internetfähige Handys benutzen kann gehört zur Zeit und finde ich nicht schlimm. Ich vertraue darauf, dass man nicht fotografiert. Lästiger finde ich die Stammgäste, die die Sauna für ihr Wohnzimmer halten und sich auch so benehmen. Ich habe auch erlebt, dass man mit einem Packen Handtücher vor der Sauna steht und für Freunde, die erst im Laufe des Tages kommen, Liegen reserviert.

  • #3

    Uwe Z. (Freitag, 16 Oktober 2015 16:17)

    Während des Finnischen Rituales haben der Aufgießer und einige Gäste in penetranter Weise eine junge Dame attackiert, erst zum Biertrinkern animiert, dann obwohl sie es eigentlich nicht wollte massiert, dann dazu überredet sich abschlagen zu lassen, wobei der Aufgießer, ein Italiener offensichtlich zu weit ging, man konnte den Eindruck bekommen, in einem Erotik Club zu sein. Dazu kam dann noch, der er sich ausschließlich um die junge Dame kümmerte und nicht von ihr abließ.
    Nichts gegen Spaß und Witze in der Sauna, aber "Mann" kann es auch übertreiben und wenn es dann so kommt, dass ein Gast sagt, sie hat ja keinen Gürtel an, da können wir ruhig unter die Gürtellinie gehen, dann ist das geschmacklos und der Aufgießer sollte doch auf ein gewisses Niveau achten.

    http://www.tripadvisor.de/ShowUserReviews-g1085454-d1347770-r319293694-Garden_Eden-Dietzenbach_Hesse.html#

  • #4

    ErnstK (Montag, 25 März 2019 17:01)

    Die Bewertungen sind ja alle älter, denn der Garden Eden hat sehr nachgelassen. Das Publikum hat sich in der letzten Zeit extrem verändert und viele Saunaneulinge werden leider auch nicht eingewiesen, dass Telefonieren, Reden während der Aufgüsse und den Nahbereich von anderen Gästen nicht zu respektieren - nicht erwünscht ist. Sehr schade, war lange Stammgast, kann man nicht mehr hingehen!