63814 Mainaschaff,Saunagarten Mainparksee

Kostenfreie Parkplätze direkt vor dem Eingang

10 bis 22 Uhr am Samstag, etwas dürftig; an Events bis 24 Uhr offen

Tageskarte 17,50 € – fair. An der Kasse wurden wir bei unserem Sauna-Test sehr freundlich begrüßt und eingewiesen. Unser Glück: heute war Mitternachtssauna und 1 Glas Sekt gab’s gratis. Auch der Gutschein aus dem Saunaführer wurde akzeptiert. Gegenteiliges haben wir in der Therme am Park in Bad Nauheim erfahren.

 

Beim Nachhausgehen wurde uns von der Kasse noch ein netter Gruß zugerufen. Danke schön! Das erleben wir nicht überall.

Männer und Frau gehen getrennte Wege, Kabinen gibt’s nicht

Positiv: viel Platz zum Umziehen, Fußbodenheizung

Negativ: kleine Schränke

im Außenbereich: Kristallsauna, Hexenhaus, Seesauna über dem See, Alte Schmiede, Bergsaline, Salzstollen, Aromabad

im Innenbereich: Citronium-Bad, Olusculum-Bad

Allen Außen-Saunen fehlte ein Vorraum. Dies hat zur Folge, dass die Sauna sehr schnell auskühlt, wenn zwei oder drei Leute hinein- oder hinaus wollen.

Unsere Ausführungen können sich nur auf die Mitternachtssauna beziehen. Wie es an den normalen Tagen ausschaut, müssen andere beurteilen.

Die Aufgüsse finden zur halben Stunde in verschiedenen Saunen statt. Alle Aufgüsse waren ausreichend, hätten aber nach meiner Beurteilung und auch nach Einschätzung anderer Gäste durchaus heißer sein können. Die Aufguss-Damen gaben sich beste Mühe. Dennoch wurde es nicht wirklich heiß. Den einzelnen Saunen wurden Fantasienamen gegeben. Erst im Aufguss erfuhren wir, welcher Duft nun angesagt ist.

 

Auch hier zeigt sich, dass das Publikum – zumeist auf der unteren Bank – sehr schwatzhaft ist und selbst bei Beginn des Aufgusses die Gespräche nicht eingestellt. Nur vereinzelt versuchten die Aufguss-Damen den Gesprächen Einhalt zu gebieten. Allein es blieb beim Versuch. Offensichtlich ist das Personal nicht hinreichend geschult oder die Angst Kunden zu verlieren ist größer. Fakt ist auch, dass die zarten Aufguss-Damen keine Respektpersonen sind, wenn es darum geht eine Männerrunde in Schach zu halten.

Innen und außen ausreichend. Ein Tauchbecken haben wir nur außen entdeckt. Konkurrenzlos ist natürlich der See, in den man sogleich nach der Sauna abtauchen kann.

Ruhemöglichkeiten findet der Gast sowohl im Ruhestadl – gleich neben den Saunen im Außenbereich. Über der alten Schmiede findet sich ein Heuboden. Nur wenige Meter entfernt befindet sich ein Ruhehaus.

Als Ort der Ruhe völlig ungeeignet ist der Bereich im Haupthaus, der vom Bistro über eine Treppe erreicht wird. Hier findet der Gast auch gleich das von uns für sehr gut befundene Massage-Angebot. Aufgrund der architektonisch unglücklichen Bauweise drängen sämtliche Geräusche aus dem Bistro und dem Empfangsbereich gnadenlos an das Ohr der Gäste, die im oberen Bereich ausruhen wollen.

 

Hinsichtlich der Liegen muss ein gemischtes Urteil gegeben werden: es sind sowohl sehr schöne aus Rattan und etwas betagtere aus Kunststoff vorhanden. Letztere verursachen bei der Justierung des Kopfteiles lästige Geräusche. Lobenswert: es liegen Zeitschriften und Bücher zum Lesen aus. Verbesserungswürdig: es fehlen Möglichkeiten die Handtücher zum Trocknen aufzuhängen.

Die Preise waren sehr fair. Aufgrund der stets gefüllten Tische muss davon ausgegangen werden, dass Preis und Leistung übereinstimmen.

Unser Navigationsgerät führte uns zunächst in die falsche Richtung. Wer von der Autobahn auskommend an einer T-Kreuzung nach links geführt wird und zur linken Hand dann Penny und Lidl entdeckt ist leider falsch. Gefahren werden muss in die genau entgegengesetzte Richtung über den Kreisel hinweg. Wie auch die Mitarbeiter bestätigten, ist die kleine Stichstraße vielen Navigationssystemen nicht bekannt. Von außen ist die Anlage recht unscheinbar. Ein großes Schild mit dem Namen der Anlage sucht man vergebens.

Die Anlage zeigt in hohem Maße, dass die Betreiber ihr Geschäft verstehen und idealste Bedingungen für einen angenehmen Aufenthalt geschaffen haben. An einem Event-Tag würden wir nicht wieder hinfahren. Es hatte den Eindruck, dass die insgesamt vorhandenen 340 Schränke voll belegt waren. Gleichwohl bei unserem Sauna-Test jede halbe Stunde ein Aufguss stattfand, war man gut beraten, schon eine halbe Stunde vorher die entsprechende Sauna aufzusuchen um am Aufguss teilhaben zu dürfen.

 

Unsere Bewertung:

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Krammig (Dienstag, 23 Oktober 2012 09:15)

    Mittlerweile kostet es 18,50 €

  • #2

    Katharina Stich (Montag, 14 Oktober 2013)

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte mich vor ca. 6 Wochen sehr auf einen schönen Saunatag bei Ihnen gefreut. Vor längerer Zeit habe ich regelmäßig den Saunagarten besucht. Ich war immer sehr zufrieden und habe mich immer sehr gut erholt. Nun, nach längerer Abwesenheit bin ich wieder zu Ihnen gekommen. Ich muß sagen ich war sehr überrascht welche Atmosphäre sich bei Ihnen breit gemacht hat. Was mich am meisten gestört hat ist das sich einige Saunagäste 20 Minuten vor den Aufgüssen in die Sauna begeben. Wenn sich dann die anderen Gäste kurz vor den Aufgüssen auf die noch freien Plätze setzen beginnt bald die große Wanderung. Die schon länger anwesenden Gäste stehen auf,lassen ihr Badetuch liegen, drängen sich mit ihren schweißnassen Körpern an andere Gäste vorbei die dann mit deren Schweiß betropft werden oder man hat auch schon mal das Hinterteil eines anderen Gastes im Gesicht. Ich empfinde das sehr unangenehm. Es werden Gäste hineingelassen obwohl kein Platz mehr ist. Ich habe dann gedacht es ist bestimmt eine Ausnahme und bin dann eine Woche später wieder zu Ihnen gekommen, doch es war noch schlimmer.
    Von Ruhe, Entspannung und angenehmer Atmospäre, wie ich sie bei Ihnen gewohnt war, kann nicht mehr die Rede sein.
    Sehr schade.
    Ich würde gerne wieder zu Ihnen kommen, aber so?


  • #3

    Dirk (Sonntag, 29 Juni 2014 12:46)

    Wir waren letzten Dienstag dort zum Entspannen. Eintritt mittlerweile 19€.
    Es ist eine sehr schöne Anlage und da wir unter der Woche dort waren auch genug freie Liegen vorhanden.
    Die Aufgüsse der Mädels waren sehr gut und Abwechslungsreich und es war während der Aufgüsse auch still. Was aber störend ist wie hier schon Geschrieben wurden waren schon 15 min vor dem Aufguss einige Gäste in den Saunen und auch ein paar Herrenlose Handtücher deren Besitzer kurz vor dem Aufguss erschienen und dort Platz nahmen. Diejenigen die schon länger am Schwitzen waren standen dann als die Sauna sich langsam füllte erstmal alle nacheinander auf um sich verschwitzt einen Weg zum Ausgang zu bahnen und dabei reichlich Schweis verteilten. Kurz darauf frisch geduscht und Tropfend wieder der Weg zurück und mit allen anderen Gästen das Duschwasser geteilt. Ich sprach etwas später eine der Aufgiesserinen darauf an die mir dann sagte das wäre hier normal und man könnte daran nichts ändern. Was uns auch noch störte war das es zwar eine Raucherecke gibt aber im Aussenbereich überall geraucht wird und auf der Wiese zwischen den Liegen auch Kippen auf dem Boden lagen und man von links und rechts eingeräuchert wird.
    Habe wegen dieser Sachen mal eine E Mail an die Röders geschrieben und warte nun seit Mittwoch auf eine Antwort.

  • #4

    Natalie (Sonntag, 31 August 2014 21:11)

    Wir haben uns am heutigen Sonntag sehr auf einen entspannten und schönen Tag in der Röder Therme Mainaschaff gefreut. Schon der erste Eindruck, nämlich der des nicht gut gegliederten und zu kleinen Parkplatzes, waren Vorboten eines misslungenen Saunatages.
    Wenn man an der Kasse den Eintritt von 19€ bezahlt bekommt man ein hässliches, riesiges und vor allem unpraktisches Schlüsselband fürs Handgelenk. Gleichzeitig steht man im Prinzip schon mitten im Restaurant und kann die Saunagäste beim Essen beobachten.
    Die Umkleidekabinen sind geräumig, aber nicht schön. Die Schränke sind recht klein, erfüllen aber ihren Zweck.
    Der Innenbereich der Saunaanlage besteht aus einem großen Raum. Wenn man durch den Innenbereich nach draußen will muss man aufpassen, dass man nicht in den Pool fällt, denn der Platz zwischen Poolbecken und Liegen die außen herum stehen ist sehr eng. Die Außenanlage ist im Prinzip sehr gut gemeint. Viele Blockhäussr, Liegen und Grünflächen. Leider fehlt es an allen Ecken und Kanten an der nötigen Hygiene und Pflege der Anlagen. Wo man hinschaut, Staub, Spinnenweben, Grünsporn auf Sonnenschirmen und alten Plastikliegen. Die Wiese ist auch nicht gut gepflegt. Unmöglich ist, dass in dieser Anlage anscheinend nur Raucher anzutreffen sind. Wo man hinschaut rauchende Leute. Geht man aus der Sauna raus, so sitzt neben der garantiert ein Raucher und man wird erstmal schön eingeräuchert. Gleiches gilt auch für die Liegeflächen, auf denen man auch zahlreiche Zigarttenkippen aufsammeln kann. Unmöglich bzw. nervenaufreibend und stressig ist es auch einen Aufguss zu erleben. Egal welchen Aufguss wir auch ansteuerten - er war garantiert schon voll. Wie meine Vorredner schon schreiben muss man mindesten zwanzig Minuten vor dem eigentlichen Aufguss schon in die Sauna, sonst hat man keine Chance. Der Erfrischungsaufguss, welchen wir "ergattern" konnten, roch muffig und war nicht sonderlich aufregend! In einem Dampfbad funktioniert die Dampfanlage überhaupt nicht. Laut Aussage eines anderen Gastes, besteht dieser technische Defekt schon seit einem halben Jahr. Der absolute Knaller im negativen Sinn ist aber die Seesauna. Das Blockhaus auf dem See ist rundherum mit einem hohen Zaun umgeben, so dass man sich ziemlich hoch Recken muss um den See überhaupt zu Gesicht zu bekommen. Super Schade, denn die. Idee ist ja eigentlich spitze. Wirklich grauenhaft ist auch der Teil des Sees, der den Saunagästen als Abkühlung zur Verfügung steht. Über eine Holztreppe gelangt man in eine Art Käfig in dem man dann schwimmen soll. Unter Entspannung und Wellness stelle ich mir wirklich etwas anderes vor. Eklig war auch die Dusche. Riesige schwarze Haarbüschel im Abflusssieb und die Temperatur des Wassers konnte man auch nicht verstellen. Mir war das Wasser zum Duschen zu kalt. Über die Gastronomie können wir nicht viel berichten, denn wir hatten keine Lust dort etwas zu essen.
    Wir haben das Personal auf die Mängel und auch auf den unzumutbaren Aufgusszustand angesprochen, aber haben immer nur ein Achselnzucken zur Antwort bekommen.
    Wir werden diese Saunaanlage auf keinen Fall noch einmal besuchen und haben uns geärgert das so wenig Wert auf Hygiene und Sauberkeit gelegt wird.

  • #5

    Michael (Mittwoch, 08 Juli 2015 13:51)

    Auch wir fanden den Saunagarten alles andere als erholend. Getresste unfreundliche Bedienung im Bistro. 08/15 Aufgüsse. Schwätzendes Volk während der Aufgüsse wie kein zweites mal in Deutschland. Vom Personal wird dies nur ignoriert.
    Beim Herausgehen bekommt man statt einer Verabschiedung noch hinterhergerufen, ob man seinen Schlüssel abgegeben hat und das ziemlich unfreundlich.
    Saunagarten in Mainschaff ? NIE NIE NIE NIE NIE MEHR WIEDER. Es gibt zu schönere Anlagen ganz unmittelbar in der Nähe in Hessen.

  • #6

    Garten (Mittwoch, 10 Februar 2016 15:21)

    Super Seite - weiter so.

  • #7

    Simone (Montag, 11 April 2016 13:19)

    Auch wir fanden es dort nicht so toll. Es war zwar wenig los jedoch wirkte das Personal gestresst und unfähig. Die Aufgüsse waren wirklich sehr sehr schlecht. Da gibt es Saunen wo dies wirklich zelebriert wird.
    Also wir gehen da nicht mehr hin. Komisches Volk !

  • #8

    Stammgast (Mittwoch, 03 Mai 2017 09:06)

    Ich kann alle hier geteilten Erfahrungen nur bestätigen.
    Was ich aber noch erwähnen möchte ist die unverhohlene Verwendung von Smartphones im textilfreien Bereich sowie im Ruhebereich.
    Wird vom Personal auch diskret gelduldet und bei Beschwerde wird man gebeten sich selbst mit dem Gast zu verständigen.
    Dazu kommt auch das geduldete rasieren der Schambehaarung unter der Dusche.

  • #9

    J. + D. (Sonntag, 02 Juli 2017 18:10)

    Auf keinen Fall zu empfehlen ist die Saunaanlage in Mainaschaffenburg.
    Wenn ihr einen schönen, gepfelgten Saunatag erleben möchtet, meidet diesen Ort. Mein weisses Handttuch war innerhalb kürzester Seit dreckig - Grünspan und Dreck. Die Saunabänke sind dreckig, die Anlage ist sehr alt und ungepflegt. Der Preis von 22 (!) auf den Tag ist defintiv nicht gerechtfertigt. Also, Finger weg!

  • #10

    Achim (Sonntag, 05 November 2017 07:28)

    Malle ist nichts gegen diese Anlage.
    Mit Handtüchern werden Saunaplätze und Liegen reserviert, als ich die Aufgussdame ansprachsagte sie ich solle die Handtücher von den Liegen entfernen, sie dürfe das nicht. Gesagt getan, 20 Minuten später durfte ich mit einem Mop von Gästen diskutieren. Stress pur, nie mehr wieder.
    Absolut nicht empfehlenswert

  • #11

    Holger (Montag, 05 März 2018 13:45)

    Inzwischen ist der Eintritt auf 22,- gestiegen. Leider können wir die Aussage von Frau Stich aus dem Jahr 2013 voll und ganz bestätigen. Auch fünf Jahre später scheint es hier vollkommen üblich zu sein, einen Aufguss Platz bereits 20 min. vor Beginn mit dem Handtuch zu "reservieren". Sehr schade, denn die Anlage ist wirklich schön. aber die Manieren von vielen Gästen lässt sehr zu wünschen übrig, auch was das Rauchen in jeder Ecke angeht. Sauber geht auch anders, wir gehen da nicht mehr hin...

  • #12

    Daniel (Mittwoch, 31 Oktober 2018 12:04)

    Also ich nutze einmal in der Woche den Feierabendtarif, gehe ab und zu auch Samstag Tagsüber rein und hab noch nicht ein einziges Handy gesehen....
    Das Gefühl, dass es übermäßig schmutzig ist hatte ich auch noch nie...
    Die Situation mit den reservierten Plätzen konnte ich auch noch nicht beobachten.
    Es sind tagsüber alle 30 Minuten Aufgüsse, wenn es mir in einem Aufguss zu voll ist, geh ich in den Whirlpool, trink was und nehm den nächsten...

  • #13

    saunagänger (Dienstag, 09 April 2019 11:09)

    Eintritt 23,50 Stand 2019