63322 Rödermark, Badehaus Rödermark

Diese Bewertung beinhaltet sowohl Aspekte aus der Zeit 2014 und einem Update aus 2018.

Kostenfreie Parkplätze direkt vor dem Eingang

Montag geschlossen

Dienstag und Mittwoch 13-23 Uhr

Donnerstag Damentag 12-22 Uhr

Freitag und Samstag 11-23 Uhr

Sontag 10-20 Uhr

Tageskarte am 28.09.18 22 €

Männer und Frau kleiden sich getrennt aus und an, 1 Kabine gibt’s, Platz reicht

Innen: Finnische Sauna, Sanarium, Dampfbad, Soledampfbad

Außen: Seesauna

Die Aufgüsse finden regelmäßig zur vollen Stunde statt. Auskunft gibt eine Tafel an der Bar. Alle Augießer geben sich beste Mühe den Aufguss zu einem wirklichen Erlebnis werden zu lassen. Wir waren jedes Mal begeistert. Besonders die nicht aller Orten verwendeten Düfte wie Erdbeere, Schoko-Nuss oder Banane waren für uns ein Erlebnis.

 

Exemplarisch sei der Aufgießer Faro erwähnt, der - gleich einem Künstler - zu Musik aufgießt. Ein Erlebnis, das unvergesslich bleibt und bei all den auf dieser Website besuchten Anlagen einzigkartig ist.

 

Da wir schon sehr viele Anlagen besucht haben, erlauben wir uns das Urteil, dass die Aufgüsse hier zu den besten zählen. Hier arbeiten wirklich Profis. Wann immer auch sich jemand fortbilden und erfahren möchte wie götterhafte Aufgüsse zelebriert werden, möge er hier Gast sein.

Innen ausreichend. Außen eine Dusche - ausreichend. Das Tauchbecken im Außenbereich erfrischt.

Dem Gast wird ausreichend Möglichkeit geboten sich zurückzuziehen. Sowohl im Erdgeschoss als auch im Obergeschoss findet sich ein Raum, in dem absolute Ruhe herrscht.

Zu Lesen gibt es übrigens nicht nur viel, sondern auch top aktuell. Zeitschriften, die heute im Fernsehen beworben werden, liegen schon längst für die Gäste aus. Das ist nicht nur vorbildlich, sondern schon fast zu viel des Guten.

Für ein Federweisser haben wir am 29.09.18 3,90 € bezahlt. Nicht mehr im Angebot ist der Salat Badehaus, der nicht nur von bester Qualität, sondern auch ein Kunstwerk war. Wir haben lange keinen so gut angerichteten Salat mit wirklich erlesensten Zutaten gegessen. Schade. Dafür stehen nun die üblichen Standardsalate auf der Karte.

Die vergleichsweise kleine Außenanlage ist gepflegt und bietet in heißen Monaten ausreichend Möglichkeit sich in der Sonne zu aalen. Wir haben auch sehr die ruhigen Minuten auf der Dachterrasse genossen.

In überschaubarer Nähe hat auch der Garden Eden sein Domizil, den wir schon getestet haben. Das Badehaus Rödermark stellt eine Alternative dar. Gleichwohl der Garden Eden etwas größer ist, haben wir im Badehaus Rödermark nichts von dem vermisst, was der Garden Eden zusätzlich bereithält und sich durch einen Aufpreis vergüten lässt. Wir sagen herzlich danke schön und freuen uns auf ein Wiederkommen.

 

Unsere Bewertung

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Andreas Bunge (Sonntag, 13 November 2011 18:26)

    Am 12.11.2011 waren wir wieder einmal in dieser schönen Anlage. Leider waren die ersten Aufgüsse nicht sehr schön. Der Aufgussmeister hat es leider nicht verstanden schwatzsüchtige Gäste in die Schranken zu weisen. Stattdessen beteiligte er sich ebenfalls an diesen in diesem Moment sehr unwichtigen Themen. Auch unmittelbar vor der Saunatür nahmen die Gespräche ihren Lauf. Dass in der Sauna Gäste Erholung suchen, wurde offensichtlich nicht erkannt.

    Dennoch sollte auch dieser Tag ein schöner werden. Aufgussmeister Christian verwöhnte uns wieder mit seiner Kunst.

    Besonderes Glück wurde uns zuteil, indem wir heute den schon von den Aushängen bekannten Aufgussmeister Udo Mohr kennenlernen durften. Ein Vierjahreszeiten-Aufguss sowie ein Aufguss Atem frei waren die Höhepunkte dieses Tages. Dieser Mann versteht sein Handwerk brillant. Höchste Professionalität auch in kleinen von anderen oft unwichtig beurteilten Dingen. Auch hier haben sich leider wieder einige Gäste nicht an die übliche Ruhe bei einem Aufguss halten können. Für Udo Mohr war das keine Herausforderung. Mit Innehalten im Vortrag, einem Blick oder akustischen Äußerungen gelang es Udo immer wieder die Unbelehrbaren auf den rechten Weg zurückzuführen. Einfach toll!

    Auch diesmal möchten wir es nicht versäumen über die hervorragende Küche zu berichten. Der schon berühmte Badehaussalat ist seinem Ruf 100% gefolgt.

    Ein Wunsch an die Geschäftsleitung: Es wäre toll, wenn die Sauna-Gäste das Schwimmbad ab der Zeit hüllenlos nutzen könnten, wenn die Schwimmbad-Gäste das Haus verlassen haben.

    Herzlichen Dank an das gesamte Team für diesen schönen Tag! Wir kommen gerne wieder.

  • #2

    siggi (Sonntag, 18 Dezember 2016 11:47)

    Wir waren gestern zu zweit in der Sauna.Wir gehen oft saunieren und probieren auch gern neues aus.Was wir im Badehaus erleben durften war wirklich nur schlecht.Aufgüsse mit Musik aus der Bassbox,amateurhaft ausgeführt.Albern tänzelnder Aufgiesser im Saunarium der uns danach ins Dampfbad führte, ca 25 Grad weil er es dann erst einschaltete.Musik auch in der Seesauna,betrunkene laut schwätzende Gäste und der Aufgiesser beteiligte sich noch.Dermassen heiß aufgegossen dass mehrmals die tür aufgestossen werde n musste.Einfach nur ätzend dafür noch Geld zu verlangen.Entspannung gibts woanders.

Seitwert